Nachrichten aus Loitz

Autofahrer baut Unfall mit über drei Promille auf der L261 bei Görmin

Loitz (ots) - Am Dienstag, den 03.05.2022, gegen 10 Uhr teilte eine 33-jährige Autofahrerin mit, dass sie mit ihrem PKW auf der L261 zwischen Görmin und Loitz fast von einem anderem PKW gerammt wurde und dieser anschließend in den Graben gefahren sei. Beim Eintreffen der Beamten des Polizeihauptrevieres Greifswald bestätigte sich der Sachverhalt. Ein 41-jähriger Deutscher war mit seinem PKW Mercedes-Benz in den Straßengraben gefahren und saß beim Eintreffen der Beamten noch in seinem Fahrzeug. Der 41-Jährige Unfallverursacher klagte über leichte Kopfschmerzen, verletzte sich bei dem Unfall jedoch nicht weiter. Allerdings stellten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von erschreckenden 3,13 Promille. Der Mann wurde anschließend ins Krankenhaus nach Demmin gebracht, wo eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Zudem musste der Mann auf Grund seiner starken Alkoholisierung zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Ein vom Arzt durchgeführte Blutuntersuchung ergab zu diesem Zeitpunkt schon einen Wert von 3,51 Promille. Der Autoschlüssel und der Führerschein des Mannes wurden sichergestellt, die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs auf Grund der Trunkenheit des Mannes und dem in diesem Zusammenhang verursachten Unfall. Beim Unfall selbst entstand ein Schaden von knapp 500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Ben Tuschy Telefon: 03971 251-3040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Diebe stehlen Boot samt Trailer in Loitz

Loitz (ots) - Am Abend des 21.04.2022, gegen 21 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in eine Garage eines Garagenkomplexes in der Straße Glashütte in Loitz gemeldet. Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum zwischen Anfang März und dem 21. April 2022 unter anderem ein Sportboot samt Trailer entwendet haben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verschafften sich der oder die unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zur Garage, indem sie mehrere Schlösser und Verriegelungen beschädigten. Aus der Garage entwendeten die Diebe neben dem Sportboot mit Außenbordmotor und Trailer auch diverses Werkzeug, Gartenarbeitsgeräte, Elektrogräte und Angelzubehör. Insgesamt ist dem Geschädigten durch den Diebstahl ein Schaden von ca. 52.000 Euro entstanden. Der Kriminaldauerdienst hat Spuren am Tatort gesichert und die Kriminalpolizeiinspektion Anklam ermittelt nun wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen in Loitz gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeihauptrevier in Greifswald unter 03834 540-224 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Ben Tuschy Telefon: 03971 251-3040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Versammlung auf der B 194 bei Loitz verursacht Verkehrseinschränkungen

Loitz (ots) - Heute Mittag (16.03.2022, 12:00 Uhr) kam es auf der B 194 bei Loitz zu einer Versammlung mit zwei Fahrzeugen und insgesamt neun Personen. Die Aktion wurde kurz zuvor in den sozialen Netzwerken beworben. Auf Höhe der Ortschaften Schwinge und Voßbäk haben ein LKW und ein Traktor eine Blockade errichtet und mit Transparenten gegen die stark gestiegenen Kraftstoffpreise demonstriert. Dadurch kam es bis 12:45 Uhr zu erheblichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr. Zu weiteren Störungen kam es nicht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Andrej Krosse Telefon: 03971 251-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Betrunkener Transporterfahrer fährt gegen Baum und wird verletzt

Loitz (ots) - Heute Mittag (13.12.2021, 11:50 Uhr) kam es auf der Kreisstraße 8 zwischen den Orten Schwinge und Sassen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Nach ersten Informationen der Polizei ist der 41-jährige Fahrer eines VW-Transporters von Schwinge in Richtung Sassen unterwegs gewesen und nach Durchfahren einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sassen wurde die Frontscheibe entfernt, sodass der Verunfallte aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Rettungskräfte brachten den verletzten Mann anschließend ins Krankenhaus Demmin. Bereits während der Erstmaßnahmen stellten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Alkoholgeruch beim 41-Jährigen fest und gaben diese Information an die Polizeikräfte weiter. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholvortest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 1,65 Promille, weshalb eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde. Auf den 41-jährigen Fahrer des Transporters kommt nun zusätzlich eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Auch sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 20.500 Euro geschätzt. Die K 8 war für die Dauer von fast zwei Stunden komplett gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Andrej Krosse Telefon: 03971 251-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung nach 54- Jahrigen aus Loitz

Loitz (LK VG) (ots) - Der 54- Jährige ist wieder nach Hause zurück gekehrt. Die Polizei dankt den Medienschaffenden für ihre Unterstützung. Verena Splettstößer Erste Polizeihauptkommissarin Polizeioräsidium Neubrandendenburg Deezernat 1, Einsatzleitstelle Polizeiführerin vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Öffentlichkeitsfahndung: 54-jähriger Mann aus Loitz vermisst

Loitz (ots) - Seit heute Morgen (08.04.2021, 07:00 Uhr) wird der 54-jährige Herr Rüdiger Thoms aus Loitz vermisst. Herr Thoms entfernte sich mit seinem braunen PKW Nissan Qashqai (amtliches Kennzeichen: VG-RTac1966) in unbekannte Richtung und kehrte bisher nicht wieder zurück. Herr Thoms benötigt dringend ärztliche Hilfe. Personenbeschreibung: - ca. 1,75 m groß - kräftige Figur - Brillenträger - trägt eine schwarze Weste, braune Schuhe und möglicherweise eine dunkelblaue Pudelmütze Alle Suchmaßnahmen der Polizei haben bislang nicht zum Auffinden des Mannes geführt. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Die regionalen Radiosender werden um Ausstrahlung einer Rundfunkdurchsage gebeten. Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des vermissten Mannes machen? Wer hat den 54-jährigen Herrn Thoms oder den braunen PKW Nissan Qashqai mit dem amtlichen Kennzeichen VG-RT1966 gesehen? Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 540-224, der Polizeinotruf unter 110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeiinspektion Anklam Andrej Krosse Telefon: 03971 251-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannte klauen Werkzeug aus Transporter

Loitz (ots) - In der Zeit vom 10. März, 17.00 Uhr, bis zum heutigen 11. März 2021, 06.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem in der Drosedower Straße in Loitz abgestellten Transporter und entwendeten diverses Werkzeug im Wert von mindestens 2.700 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet die Bevölkerung nun um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 540-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Katrin Kleedehn Telefon: 039712513040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden bei Loitz

Loitz (ots) - Heute Vormittag (10. März 2021, gegen 09.20 Uhr) ereignete sich auf der Bundesstraße 194 ein Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Ackerschlepper, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 35-jährige deutsche Fahrer des Traktors die B194 aus Richtung Loitz kommend in Richtung Grimmen. Als er nach links auf einen Feldweg abbiegen wollte und dies nach eigenen Angaben auch anzeigte, setzte der hinter ihm fahrende 26-jährige deutsche Fahrer eines Transporters - trotz Überholverbot - zum Überholen an. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der 26-Jährige nicht mehr rechtzeitig stoppen und stieß mit dem Traktor zusammen. Die beiden Fahrer sowie auch der Beifahrer im Transporter erlitten leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 125.000 Euro. Die Bundesstraße musste für eine kurze Zeit halbseitig gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Katrin Kleedehn Telefon: 039712513040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2